Home / Allgemein / Kein Silikon bei Meerjungfrauen in “Fluch der Karibik”!

Kein Silikon bei Meerjungfrauen in “Fluch der Karibik”!

28.02.2011 | Keine Kommentare

Zurzeit laufen die Dreharbeiten für den nächsten Teil des erfolgreichen Films „Fluch der Karibik“ („Pirates of the Caribbean“). Der Titel des vierten Teils soll „Fremde Gezeiten“ („On Stranger Tides“) lauten. Bei der Suche nach dem sagenumwobenen Brunnen der Jugend trifft Jack Sparrow (Johnny Depp) auf Syrena die Meerjungfrau.

Kürzlich äußerte sich Jerry Bruckheimer, Produzent des Films, im Magazin EW zum Casting der Darstellerinnen für die Rollen der Meerjungfrauen. Kurz: Alles bis auf die Flossen muss echt sein! „Im 18. Jahrhundert gab es keine Brustvergrößerung, deshalb heißt es beim Casting selbstverständlich ‚Wir wollen echte Menschen‘“, sagte Bruckheimer dem Magazin.

Bereits letzten Frühling wurde in einem Hinweis zu den Probeauftritten darauf hingewiesen, dass sich Schauspielerinnen mit Brustimplantaten nicht zu bewerben bräuchten. Doch was hat es mit der Ablehnung von Brustimplantaten auf sich?

Silikonimplantate besitzen einige gravierende Nachteile: Mit Implantaten vergrößerte Brüste sehen in den meisten Fällen unnatürlich aus und fühlen sich künstlich an. Darüber hinaus entstehen bei der Implantation meist sichtbare Narben in der Unterbrustfalte oder um die Brustwarze. Häufig werden außerdem viel zu große Implantate eingesetzt, wodurch die Form der Brust negativ beeinflusst wird.

Dem gegenüber ermöglicht die Brustvergrößerung mit Stammzellen aus Eigenfett eine vollkommen natürliche und dauerhafte Vergrößerung der Brust um bis zu zwei Cups. Großer Vorteil dieser Methode: Die mit stammzellangereichertem Eigenfett vergrößerte Brust sieht in jeder Lage vollkommen natürlich aus, da sie aus körpereigenem Gewebe besteht. Fettabsaugung und Implantation des stammzellangereicherten Eigenfettes erfolgen narbenfrei mit feinen Kanülen und hauchdünnen Injektionsnadeln.

Eine Brustvergrößerung mit Stammzellen wäre daher sicher kein Ausschlussgrund für die Teilnahme an Castings zum Film „Fluch der Karibik“ gewesen! Jedenfalls können wir davon ausgehen, dass die Darstellerin von Syrena der Meerjungfrau, die französisch-spanische Schauspielerin Àstrid Bergès-Frisbey, keine Silikonimplantate trägt.

2,935 views Antwort schreiben 25589 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.