Home / Allgemein / Natürliche Brustvergrößerung mit Stammzellen aus Eigenfett

Natürliche Brustvergrößerung mit Stammzellen aus Eigenfett

21.03.2011 | 2 Kommentare

Im vorigen Blogeintrag habe ich einige ästhetische Behandlungen mit Stammzellen aus Eigenfett erwähnt: Brustvergrößerung mit Stammzellen, Stammzell-Facelift und Body-Forming an anderen Körperregionen. Diesmal möchte ich Ihnen die Brustvergrößerung mit Stammzellen im Detail vorstellen, deren Ergebnisse durch vollkommene Natürlichkeit und langfristige Haltbarkeit überzeugen und die deshalb in vielen Fällen die Vergrößerung von Brüsten mit Silikon und Skalpell abgelöst hat.

Ursprünglich wurde die Brustvergrößerung mit Stammzellen 2003 in Japan als Alternative zur Brustrekonstruktion mit einem Silikonimplantat entwickelt. Ich wurde rasch auf diese revolutionäre Methode aufmerksam und entschloss mich nach eigenen Forschungen bereits Anfang 2007, die Brustvergrößerung mit Stammzellen einer breiten Öffentlichkeit anzubieten. Seitdem haben mein Team und ich zahlreichen Patientinnen aus dem In- und Ausland, auch aus Beverly Hills, mit Erfolg zu einem volleren Dekolletee verholfen!

Zunächst wird Körperfett nach einem besonderen, sehr schonenden Verfahren durch präzise Handarbeit mit teils eigens von mir entwickelten Mikrokanülen abgesaugt. Anschließend werden in einem mehrstufigen speziellen Verfahren aus einem Teil der gewonnenen Fettmenge Stammzellen extrahiert und gemeinsam mit der speziell aufbereiteten restlichen Fettmenge in die Brüste injiziert, ohne dass dabei sichtbare Narben entstehen. Die Einstichstellen der Injektionsnadeln verheilen wie bei einer Blutabnahme innerhalb kurzer Zeit.

Fettabsaugung und Injektion erfolgen wahlweise unter örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf ohne Vollnarkose. Die Behandlung dauert insgesamt ca. 6 bis 8 Stunden, einschließlich einer etwa zweistündigen Pause während der Stammzellanreicherung. Der Nachsorgeaufwand ist gering, da die Fettabsaugung mit gewebeschonenden Mikrokanülen erfolgt und Schnitte mit dem Skalpell, wie sie Silikonimplantate erfordern, bei der Brustvergrößerung mit Stammzellen überflüssig sind. Die Patientin kann daher nach dem Eingriff nach Hause entlassen werden und ist voll mobil.

Die Ergebnisse dieses Verfahrens sind beeindruckend: Langfristig bleiben – nach Abklingen der operationsbedingten Schwellung – etwa 95 % des zugeführten Volumens erhalten. Typischerweise kann im Rahmen eines Eingriffs eine Brustvergrößerung um ½ bis 2 Cupgrößen erzielt werden. Die mit stammzellangereichertem Eigenfett vergrößerte Brust fühlt sich – da die Volumszunahme aus körpereigenem Gewebe besteht – völlig natürlich an und sieht auch in jeder Körperhaltung, ob in Ruhe oder Bewegung, „echt“ aus.

Ein weiterer bedeutender Vorteil der Brustvergrößerung mit Stammzellen ist die zweiaktige Formung und Optimierung der Körpersilhouette ohne Silikon oder anderen Kunststoffen mit einem nachhaltigen Behandlungsergebnis. Das für die Brustvergrößerung erforderliche Eigenfett kann nämlich an hartnäckigen „Problemzonen“ entnommen werden, wodurch eine präzise Formung und Optimierung der jeweiligen Körperpartien ermöglicht wird. Die Stillfähigkeit bleibt bei der Brustvergrößerung mit Stammzellen ebenfalls zur Gänze erhalten.

Die Sicherheit der Methode und die Dauerhaftigkeit des Ergebnisses von Brustrekonstruktionen und Brustvergrößerungen mit stammzellangereichertem Eigenfett wurden in Studien aus Japan und den USA belegt. Somit stellt die Brustvergrößerung mit Stammzellen eine sichere, dauerhafte, natürliche und narbenfreie Alternative zur Brustvergrößerung mit Silikon dar.

Stammzellangereichertes Eigenfett kann auch zur natürlichen Körperformung an anderen Regionen wie Po, Hüften, Oberschenkel, Waden etc. sowie zur Dellenkorrektur und Hautverjüngung an Gesicht, Dekolleté und Händen angewendet werden.

Ihr DDr. Heinrich

5,962 views Antwort schreiben 30840 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  
Diskussion verfolgen

2 Kommentare

  1. Carina

    Hallo,
    es freut mich wenn diese Methode immer mehr Anklang findet. Ich hab’ mich bei Dr.Heinrich behandeln lassen und bin überglücklich über meinen neuen Busen! Keine Narben und Fremdkörper, stattdessen natürliche größere Brüste!

    lg carina

  2. Geli

    Hallo aber was ist wenn mann abnimmt? Werden die Brüste dann nicht wieder kleiner?
    LG Geli

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.