Home / Allgemein / Das Geheimnis hinter AnnaLynne McCords wundersamer Brustvergrößerung

Das Geheimnis hinter AnnaLynne McCords wundersamer Brustvergrößerung

21.11.2011 | Keine Kommentare

Erst kürzlich war das aus der US-Fernsehserie Beverly Hills, 90210 bekannte Starlet Tori Spelling wegen ihrer Brustimplantate in aller Munde. Nun scheint sich die Geschichte zu wiederholen: Diesmal wird über die „Echtheit“ der Brüste einer Darstellerin der Fernsehserie 90210, dem Spin-off von Beverly Hills, 20210, spekuliert: AnnaLynne McCord, die in der Serie die Hauptrolle Naomi Clark verkörpert, soll sich kürzlich ihre Brust vergrößern haben lassen.

Auslöser der Gerüchte über die angebliche Brustvergrößerung sind aktuelle Fotos von AnnaLynne in einem roten Kleid, das einen tiefen Einblick in ihr Dekolletee gewährt. Die Bilder zeigen sie im Vergleich zu älteren Fotos nicht nur mit einem neuen Outfit, sondern auch mit deutlich mehr Oberweite. Doch zum Geheimnis hinter der wundersamen sichtbaren Vergrößerung der Brust kursieren unterschiedliche Erklärungen.
Um die Wahrheit hinter AnnaLynnes vollerem Dekolletee aufzuklären bat das Star-Magazin einen plastischen Chirurgen um seine Meinung zu den Fotos. Im Interview führt er aus: „Ich kann deutlich die Kanten der Implantate erkennen und der Abstand zwischen den Brüsten sieht mir nach einer Brustvergrößerung aus.“ Allerdings wirke das Ergebnis natürlich und passe zum Rest von AnnaLynnes Figur: „Ihr Arzt hat es nicht übertrieben.“

Naturgemäß ganz anders sieht man dies im Umfeld des Starlets: „Sie hat sich keine Brustimplantate machen lassen.“ AnnaLynne würde nur manchmal ihre Brust stärker durch Kleidung betonen. Doch in der ganzen Diskussion um AnnaLynnes vergrößerte Brust wurde bisher eine mögliche Erklärung übersehen: Die Brustvergrößerung mit stammzellangereichertem Eigenfett. Diese Methode ermöglicht nämlich ein vollkommen natürliches Ergebnis ohne implantierte Fremdkörper und Narben.

Bei der Brustvergrößerung mit Stammzellen wird der Patientin zuerst schonend mittels dünner Mikrokanülen Fett abgesaugt. Im zweiten Schritt wird das Fett im Labor mit Stammzellen angereichert. Schließlich wird das stammzellangereicherte Eigenfett mit feinen Injektionsnadeln in die Brust injiziert. Sowohl die Fettabsaugung als auch die Injektion in die Brust erfolgen aus Gründen der Sicherheit in örtlicher Betäubung. Die Patientin wird nach dem Eingriff nach Hause entlassen.

Was auch immer tatsächlich hinter AnnaLynnes wundersamer Brustvergrößerung stecken mag: Auf keinen Fall sollte, wie der plastische Chirurg im Interview sagt, anhand von sichtbaren Kanten und einem ungewöhnlich breiten Abstand zwischen den Brüsten erkennbar sein, dass Mutter Natur chirurgisch auf die Sprünge geholfen wurde. Eine exzellent vergrößerte Brust sieht in jeder Position und auch in Bewegung vollkommen „echt“ aus!

Wünschen wir AnnaLynne, dass sie sich gegen eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten entschieden hat und ihre Brust auf natürliche Weise vergrößern ließ. Sonst könnte es nämlich gut sein, dass wir in einigen Jahren wieder – wie vor kurzem bei Tori Spelling – in Berichten darüber lesen müssen, dass sie ihre „Silikon-Jugendsünde“ bereut.

Ihr DDr. Heinrich

2,058 views Antwort schreiben 23366 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.