Home / Allgemein / Axl Rose: Ein Sänger im Wandel der Zeit

Axl Rose: Ein Sänger im Wandel der Zeit

05.12.2011 | Keine Kommentare

Als im Oktober der weltbekannte Superstar Axl Rose (49) auf dem Festival Rock in Rio auf die Bühne trat, konnten ihn seine Fans auf den ersten Blick kaum wiedererkennen. Doch anders als beim Sänger Barry Manilow war daran diesmal ausnahmsweise nicht übertriebene plastische Chirurgie schuld. Vielmehr haben dem Frontmann der legendären US-Band Guns N’ Roses Lebenswandel, anstrengender Beruf und vorzeitige Alterung zugesetzt.

Wenig ist geblieben von dem Axl Rose, der in den späten 80er Jahren mit nacktem Oberkörper, wallender Mähne und tätowierten Oberarmen über die Bühne sauste, mit Hits wie „November Rain“ die Herzen seiner Fans eroberte und sogar kurzzeitig mit dem Topmodels Stephanie Seymour liiert war. Inzwischen soll Axl Rose, der mit bürgerlichem Namen eigentlich William Bailey heißt, ordentlich zugenommen und einen Großteil seines Sex-Appeals eingebüßt haben.

Mittlerweile wissen wir, dass mit zunehmendem Alter die Leistung unserer Hormondrüsen abnimmt. Die Folge sind Hormonmängel und hormonelle Ungleichgewichte, die sich negativ auf Wohlbefinden und Attraktivität niederschlagen. Vielen älteren Menschen steht der Mangel an Testosteron, Wachstumshormon, DHEA und vielen anderen Hormonen förmlich ins Gesicht geschrieben: Eingefallene Wangen, fahle Haut, aber auch Fettleibigkeit, Schlaffheit des Körpers und ein Verlust des anziehenden sexuellen Körpergeruchs sind häufige Folgen hormoneller Imbalancen.

Andererseits zeigen Filmlegenden wie der „Sexiest Man Alive“ Sean Connery, dass Männer selbst in hohem Alter noch eine geradezu magische Anziehungskraft auf das schöne Geschlecht ausüben können. Der altersbedingte Leistungsabfall der Hormondrüsen ist ganz offenbar individuell und hängt von vielen Faktoren, darunter vor allem von der Vererbung, dem Lebenswandel, Stress und allfälligen weiteren Erkrankungen, ab.

Doch auch einem Sexsymbol wie Sean Connery ist der Leistungsabfall der Hormondrüsen mit dem Alter klar ins Gesicht und auf den Körper geschrieben. Zwar sieht er jünger aus, als er ist, weil er außergewöhnlich leistungsfähige Hormondrüsen geerbt hat, doch auch er würde von einer Therapie mit bioidentischen Hormonen (Bioidentical Hormone Replacement Therapy, BHRT) profitieren: Seine am Limit arbeitenden Hormondrüsen würden entlastet, er sähe mit seinen über 80 Jahren noch deutlich jünger und straffer aus, als er jetzt schon aussieht, und wäre wesentlich leistungsfähiger.

Axl Rose wiederum würde leichter sein Idealgewicht und seinen straffen Oberkörper zurückgewinnen, wenn er seine altersbedingten hormonellen Defizite ausgleichen ließe.
Entscheidend ist, dass im Rahmen einer Hormonal Regeneration® ausschließlich bioidentische Hormone verabreicht werden, die unseren menschlichen Hormonen in ihrem Aufbau gleichen.
Eine Kur mit bioidentischen Hormonen dauert üblicherweise 3 oder 6 Monate. Hormonal Regeneration® hilft auch in Phasen starker Belastung. Bei „Burnout“ und Stress in Beruf und Familie kann eine Therapie mit bioidentischen Hormonen auch bei jüngeren Personen wahre Wunder wirken.

Da bei Übergewicht, wie bei Axl Rose, häufig auch hormonelle Defizite oder Imbalancen vorliegen, kann eine Therapie mit bioidentischen Hormonen neben anderen Therapiemaßnahmen – Diätplan, Trainingsprogramm und Fettabsaugung – das Erreichen und Halten des Normalgewichts unterstützen.

Auch wenn sich Axl Rose durch eine Therapie mit bioidentischen Hormonen wohl nicht zum nächsten „Sexiest Man Alive“ mausern würde, wäre doch etwas für seine Fans und ihn gewonnen, könnte er den straffen Körper und die Ausstrahlung seiner Jugendtage zurückgewinnen. Was meinen Sie?

Ihr DDr. Heinrich

4,030 views Antwort schreiben 26030 Aufrufe gesamt, 3 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.