Home / Allgemein / Natur pur: Topmodel Helena Christensen ungeschminkt

Natur pur: Topmodel Helena Christensen ungeschminkt

02.01.2012 | Keine Kommentare

Der bekannte Modeschöpfer Gianni Versace sagte einmal über Helena Christensen, dass sie den schönsten Körper der Welt habe. Doch die Zeiten, als sich die Schönheit mit peruanischen und dänischen Wurzeln für einen Reizwäschekatalog ablichten ließ und als Victoria’s Angel weltberühmt wurde, sind lange vorbei: Vor wenigen Tagen feierte die ehemalige Miss Dänemark ihren 43. Geburtstag – und gehört damit, zumindest nach den Maßstäben der Modelbranche, längst zu den „alten Eisen“.

Kein Wunder also, dass Helena inzwischen das Modeldasein aufgegeben und gegen die Rolle auf der anderen Seite der Kamera getauscht hat. Als Fotografin ist sie mit großem Erfolg für ELLE, Marie Claire und das von ihr selbst gegründete Modemagazin Nylon tätig. Damit nicht genug, zeigt sie ihre Fotos auch in Ausstellungen für einen guten Zweck und managt nebenbei noch ihr Modeunternehmen Christensen & Sigersen.

Bereits vor 20 Jahren räkelte sich die verführerische Helena im Video Wicked Game nackt mit Chris Isaak am Strand und verhalf dem Clip dadurch zum Ruf des Sexiest Video of All-Time. Neulich knüpfte Helena Christensen an den Erfolg von damals an und stand wieder – diesmal allerdings bekleidet – selbst vor der Kamera: Im Musikvideo des legendären 80er-Hits Girl Panic! der britischen Musikikonen Duran Duran trat sie gemeinsam mit ihren Ex-Topmodel-Kolleginnen Naomi Campbell, Cindy Crawford und Eva Herzigova auf.
Doch im Gegensatz zu ihren ehemaligen Kolleginnen zeigt sie sich nicht nur im brandneuen Video, sondern auch auf Fotos von Splash News naturbelassen und mit dem einen oder anderen Fältchen im Gesicht. Neben den anderen Stars ihres Alters, die es mit Schminke, Botox, Hyaluronsäure und Skalpell-Facelifts nur allzu gerne übertreiben, wirkt Helena dank ihres natürlichen Looks unbekümmert und selbstbewusst und versprüht dadurch den ganz besonderen Charme einer Frau, die von ihrer natürlichen Schönheit überzeugt ist.

Natürliche Schönheit auch mit zunehmendem Alter setzt allerdings voraus, dass unsere Hormondrüsen genügend Hormone produzieren und unsere Hormonspiegel im Gleichgewicht sind. Bei Helena Christensen mag dies noch der Fall sein, aber auch ihre Hormondrüsen werden in einigen Jahren altersbedingt ihre Leistung verringern, sodass die Folgen eines chronischen Hormonmangels deutlicher zutage treten. Durch Verabreichung bioidentischer Hormone im Rahmen einer Hormonal Regeneration® (Bioidentical Hormone Replacement Therapy, BHRT) wird die Haut rasch strahlender und straffer.

Neben Hormonen haben Stammzellen und Wachstumsfaktoren entscheidenden Einfluss auf unsere Hautqualität. Auch sie sind, wie bioidentische Hormone, nichts Körperfremdes. Die für ein Stammzell-Facelift und die Hautverjüngung an anderen Körperregionen benötigten Stammzellen können dank modernster medizinischer Technologie aus einer kleinen Menge an körpereigenem Fett gewonnen werden. Nach der Injektion bewirken die Stammzellen eine bemerkenswerte Verjüngung und Regeneration der Haut, sogar Fältchen verschwinden. Durch eine Behandlung mit Wachstumsfaktoren kann der Erfolg einer Stammzellbehandlung bis zu einem gewissen Grad imitiert werden.

Menschen wie Helena Christensen zeigen uns, dass wahre Schönheit heute keine Frage des Alters ist. Die sanften Methoden der Neuen Kosmetischen Chirurgie stehen allen Erwachsenen zur Verfügung und verhelfen ihnen zu Verjüngung und mehr Wohlbefinden – denn was ist schon wichtiger für eine positive Ausstrahlung als Zufriedenheit mit sich selbst?

Ihr DDr. Heinrich

1,975 views Antwort schreiben 22391 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.