Home / Allgemein / Jessica Simpson in der Abnehm-Falle?

Jessica Simpson in der Abnehm-Falle?

24.08.2012 | Keine Kommentare

Jessica Simpson war eine Unbekannte, bis ihr 1999 mit ihrer Single I Wanna Love You Forever in den USA der Sprung in die Top 5 der Billboard Hot 100 gelang und sie über Nacht berühmt wurde. Kurz darauf eroberte die damals bereits kurvige, aber dennoch schlanke Blondine mit ihrem Debütalbum Sweet Kisses die Herzen ihrer Fans, indem sie mit ihren Reizen kokettierte, zugleich aber Enthaltsamkeit vor der Ehe schwor…

Seit die mittlerweile 31-Jährige – nach gescheiterter Ehe inzwischen mit dem Ex-Footballer Eric Johnson verlobt – im Mai Mutter einer Tochter wurde, plagt sie jedoch hartnäckiger Babyspeck! Fotos, die Paparazzi kürzlich von der Sängerin geschossen haben, machen deutlich, wo Jessica Simpsons Problemzonen liegen: Das schwarze Oberteil spannt sichtlich um den Bauch und die eng anliegende Sporthose verrät, dass Jessica auch an den Oberschenkeln ordentlich zugelegt hat.

Nun hat Jessica den Kilos den Kampf angesagt – mit einem ambitionierten Ziel: In nur fünf Monaten möchte sie ganze 25 Kilo abnehmen. Dabei hat sie aber wohl nicht nur ihre Traumfigur vor Augen, winken ihr doch bei Erfolg angeblich auch noch stolze vier Millionen US-Dollar „Belohnung“ aus einem Vertrag mit Weight Watchers. Mit diesem Deal soll sich die Sängerin gar zum Abnehmen verpflichtet haben.

Doch wird Jessica Simpson ihr Ziel erreichen und ihre überschüssigen Pfunde dauerhaft loswerden?
Dem Promiportal TMZ zufolge ist die Sängerin zurzeit im Diätstress und geht zusätzlich noch mehrmals pro Woche ins Fitnessstudio. Wenn sie dies durchhält, ist davon auszugehen, dass erst einmal rasch die Kilos purzeln. Allerdings darf schon jetzt bezweifelt werden, ob der Erfolg von Dauer sein wird. Denn allzu oft ist derart rasantes Abnehmen mit Crashdiät und hartem Training der Beginn eines ständigen Auf und Ab, auch bekannt als Jojo-Effekt.
Bleibt die Frage, warum die Sängerin überhaupt noch all die Kilos aus der Schwangerschaft mit sich herumschleppt. Grund für die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist die damit verbundene Umstellung im hormonellen Haushalt des Körpers, der viele Hormone betrifft. Oft stellt sich auch nach der Schwangerschaft eine Minderfunktion der Schilddrüse ein. Da Schilddrüsenhormon für den Energieumsatz des Körpers essentiell ist, werden dann mangels Schilddrüsenhormon weniger Kalorien verbrannt und die Damen nehmen, trotz gleicher Ernährungsweise wie vor der Schwangerschaft, ständig zu. Jedenfalls ist Jessica Simpson damit nicht alleine, denn viele Frauen beklagen nach der Schwangerschaft überschüssige Kilos.

Während sich bei manchen Frauen die Hormonspiegel wieder von selbst einpendeln und der Babyspeck wie von Geisterhand verschwindet, kommen bei anderen fortan die lästigen Fettpolster auch nach kräftezehrendem Abnahmekuren rasch wieder. Um diesem Teufelskreis zu entgehen, wäre Jessica zu raten, mit Hilfe eines mit bioidentischen Hormonen (Bioidentical Hormone Replacement Therapy, BHRT) erfahrenen Arztes ihrem Gewichtsproblem auf den Grund zu gehen.

In fast allen Fällen von Übergewicht besteht nämlich ein hormonelles Ungleichgewicht, das vor der Gewichtsabnahme diagnostiziert und mit bioidentischen Hormonen behandelt werden sollte. Ist die hormonelle Balance erst einmal wiederhergestellt, gelingt meist auch die Gewichtsabnahme mit maßgeschneiderter Ernährungsumstellung und Trainingsprogramm problemlos.

Und wie könnte Jessica Simpson davon profitieren? Nun, sie könnte ihr Wunschgewicht nicht nur kurzfristig erreichen, um die satte Summe von vier Millionen Dollar einzustreichen, sondern sich auch langfristig an etwas erfreuen, das man für Geld allein nicht kaufen kann: Einer guten Figur, Gesundheit und dem damit verbundenen seelischen Wohlbefinden.

Ihr DDr. Heinrich

3,212 views Antwort schreiben 57769 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.